Berlin Wetter
Berlin,
Temp:
Regen:
Wind:
Luftfeuchte:
Letztes Update:
Berlin, Deutschland
ENGLISH
DEUTSCH ENGLISH
ABMELDEN

Vorsicht vor Liebesbetrügern !

Vorsicht vor Liebesbetrügern !

Partnerschaftsbörsen sind heute überall im Internet zu finden. Die Traumfrau oder der Traummann wartet schon um die Ecke. Aber Vorsicht ! Seit Jahren weitet sich der Betrug um die falsche Liebe aus. Internetbetrüger verwenden falsche Identitäten und Fotos von Personen, die sie aus dem Internet herunterladen. Ziel ist es den Opfern ihr Erspartes abzuknöpfen.

Das Vorgehen ist immer gleich. Zunächst wird Vertrauen aufgebaut, dann wird abgezockt. Bis zum abzocken kann einige Zeit vergehen. Die Betrüger werden dabei immer raffinierter. Meist befinden sich die Betrüger im Ausland. Betrugssprache ist meist Englisch. Die Opfer sind daher vermutlich meist in Australien, den USA und Großbritanien zu finden.

Ein jüngster Fall aus den USA wird gerade beim Department of Justice in Kalifornien verhandelt.

Kinston Osagie und Roland Osagie, zwei Nigerianern wird "Romance-Scam" (Liebesbetrug) und Geldwäsche in grossem Stil vorgeworfen. 6 Millionen US-Dollar landeten auf 18 US-Bankkonten. 3 Millionen US-Dollar stammen wahrscheinlich aus "Romance-Scam"-Aktivitäten. Kinston agierte aus den USA und Roland aus Nigeria.

Beide erstellten Profile auf "Tinder", "Match.com" und auch auf "Words With Friends", einer App für Liebhaber von Kreuzworträtseln. Sie erstellten Fake-Profile fuer "Antonio Giovanni", "Galvin Carlos", "Gavriel Catechis" und "Merry Mattias". Mit geklauten Bildern und Text gingen sie auf Opfersuche. "Gavriel Catechis" war angeblich ein General in der US-Armee, der irgendwann Geld benötigte um seinen Aufenthaltsort im Auslandseinsatz zu verlassen. Übrigens werden gerne US-Armee-Profile als Fake-Profile erstellt.

In der jetzigen Verhandlung zu dem Fall wurden 3 Opfer benannt, die Hundertausende US-Dollar an die beiden überwiesen. Die US-Dollars gingen von Konten der Opfer an Firmenkonten von Kinston Osagie, über zwischengeschaltete Konten in Nigerianischer Währung, weiter an ein Firmekonto von Roland Osagie. Viel mehr ist der Öffentlichkeit bisher nicht bekannt. Kinston Osagie ist gegen eine Kaution von 100 000 $ auf freiem Fuß.

Siehe auch:United States Department of Justice: Two Men Charged With Laundering Money From Multiple Internet Romance Scams.

Durchforstet man die Nachrichtenseiten aus einem weiteren Land aus Westafrika, Ghana, hat man den Eindruck, dass Romance Scamming unter einem Teil der jungen Bevölkerung aus Ghana zum Volkssport geworden ist.

Ruhiya Abu, ein ehemaliger Student der University of Development Studies in Tamale hat in seiner Masterarbeit "Cybercrime and its implications on secondary education in the tamale metropolis of the northern region of Ghana (2020)" den Einfluss von Internetkriminalität auf die Ausbildung junger Menschen untersucht.

Teilnehmer seiner Studie waren Studenten, Lehrer, Polizisten und Internet Café Betreiber in der Region Tamale (Einwohner, 2013: 223252). 40 seiner Teilnehmer waren selbst Internetkriminelle, in Ghana "Sakawa Guys" genannt. Insgesamt wurden 120 Personen befragt. Einige der Jugendlichen benutzen selbst die Computerräume der Bildungseinrichtungen für ihre Betrügereien. Viele dieser Jugendlichen verbringen den ganzen Abend in Internet Cafés. Abends sind die Internet-Verbindungen besonders schnell und deren Opfer z.B. aus den USA haben Zeit.
Die "Sakawa Guys" verbringen mehr Zeit mit ihren illegalen Aktivitäten, anstatt sich der Ausbildung zu widmen. Die Ergebnisse in Prüfungen lassen nach. Irgendwann brechen diese die Ausbildung ab und widmen sich nur noch dem Internetbetrug. Auf Social-Media Kanälen posen die "Sakawa Guys" mit dicken Autos oder Bündeln von Geldscheinen.

Betrogene gibt es auch in Deutschland.
Die Journalistin Petra Wernz hat einige deutsche Opfer befragt und spielte selbst den Lockvogel. Einschlägige Dokumentationen wurden schon vor einigen Jahren im SWR und ZDF gezeigt.

SWR Marktcheck. (2017). Betrogene Liebe: "Neue Abzockmasche im Internet". SWR

ZDF Wiso. (2016).

SWR Doku. (2019). betrifft: Betrogene Liebe - Auf der Spur der Internet-Herzensbrecher. SWR

ZDF Info. (2020). Herzensbrecher und Abzocker - Internet-Dating Betrug statt Liebe. ZDF Info

Weitere Fälle:

Yonhap News Agency, 2 Nigerian men nabbed on suspicions of swindling victims in romance scams

BBC News, Coronavirus: Romance scams, the Yahoo boys and my friend Beth

Warnungen der U.S. Botschaft und der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Ghana:

U.S. Botschaft in Ghana, Romance Scams

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, Accra, Vorsicht vor Internetbetrug bei privaten Kontakten !

Warnung der US-Armee:

Army investigators warn public about romance scams: 2014

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes:

Scamming: Vorsicht bei virtuellen Bekanntschaften


Bild: Philipp Lansing. (2021). Bonn. A guy in a dark place with a hoodie on leaning against a wall.


Swillens, I. (13/05/2021 16:00). Vorsicht vor Liebesbetrügern !. world.berlin
Berlin, DeutschlandD ● +49 (0)30 585 81637 ● contact@world.berlin